Galerie Schrade, Karlsruhe, Einzelansicht
Mittwoch, 27. März 2019
10.08.12 00:00

Susanne Zuehlke - 19. Oktober bis 24. November 2012

Wir präsentieren: Susanne Zuehlke - Neue Arbeiten. Die Ausstellung wird am Freitag, 19. Oktober, 18 Uhr eröffnet. Es spricht: Prof. Manfred Eichel, Berlin. Es erscheint ein Katalogbuch mit einem Textbeitrag von Manfred Eichel.

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freunde der Kunst,

in unserer neuen Ausstellung in der Karlsruher Galerie zeigen wir neue Arbeiten von
Susanne Zuehlke.
„Trauen Sie sich, die Natur zu benutzen!“ war einer der ersten Ratschläge von Harry
Kögler, Professor an der Karlsruher Kunstakademie für die Studentin Susanne Zuehlke.
Und bis heute ist die Natur ist die größte künstlerische Quelle und Inspiration für ihre Malerei.

Susanne Zuehlke beobachtet genau, auch die kleinsten Bewegungen und
Überlagerungen, die auch aus Licht und Schatten entstehen und nennt es die "Arroganz
der Langsamkeit". Im Atelier fertigt sie kleine Skizzen, die dann in Malerei mit Eitempera
auf Nessel in größerem Format umgesetzt werden. Vor allem die haptische Qualität spielt
dabei für sie eine große Rolle. Dafür rauht sie manchmal auch die Farben mit einer Wurzelbürste auf.
Die Bildtitel werfen einen Blick auf Verborgenes: der Betrachter darf mit seinen Augen auf
der Leinwand spazieren gehen. Die Lust auf Gedankenassoziationen, auf Farberfahrungen,
die Aufforderung unsere Sehgewohnheiten zu hinterfragen und Neues (wieder) zu finden
stecken mit darin.

Denn Susanne Zuehlke malt nicht Abbild von Landschaft, sondern interpretiert und
reduziert das Gesehene und gibt Eindrücke, Stimmungen und Emotionen wieder und das
mit sorgfältig ausgewählten, sicheren Farbnuancen und Kompositionen, mit akzentuierten
Flächen und Schwüngen, die Lust auf weitere Leinwandspaziergänge machen. Sehen sie selbst!
Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.

© galerie-schrade.de 10.08.12

Dateien:
2012_Zuehlke__Susanne_Pressetext_Zirkel.pdf
Zuehlke_BNN.pdf

Einladungskarte der Ausstellung: flirrender Sommer, 2011, Eitempera auf Nessel, 140 x 120 cm

Atemholen, 2012, Eitempera auf Nessel, 140 x 120 cm

Augenblick, 2011, Eitempera auf Nessel, 90 x 105 cm

Season in the sun, 2012, Eitempera auf Nessel, 90 x 105 cm

Ufer das entschwindet, 2012, Eitempera auf Nessel, 105 x 90 cm.